Neue Handspindeln ziehen ein

Vor einiger Zeit bestellte ich einen Sonderwunsch bei der Drechsele Matthes.

http://drechselwerkstatt.npage.de/ 

Auslöser war, dass ich festgestellt habe, dass meine Tiefwirtelspindeln am Ende der Laufzeit am Schaft anfangen zu Trudeln.

Mein Wunsch war eine Tiefwirtelspindel nach der Art russischer Spindeln, aber als Fallspindel. Und hier ist sie:

Der Schaft ist aus Nussbaum und der Wirtel aus Wenge. Sie ist 29 cm lang und 23g leicht.

Dazu habe ich noch eine Kopfspindel gekauft. Sie ist aus Eibenholz mit einem Schaft aus Birke. Sie ist meine erste Kopfspindel und ich bin gespannt, wie es sich mit ihr spinnt. Vor allem bin ich auf das Holz gespannt, denn ich verbinde viel mit den unterschiedlichen Holzarten. Sie haben einfach unterschiedliche Charaktere und ich verbinde unterschiedliche Geschichten und Mythen damit. Mir ist das Holz fast wichtiger als die Form, wenn ich mich entscheiden müsste.

Die Spindelbestellung hat mich nun angefixt, mir mit der Zeit unterschiedliche Spindelten zuzulegen. Mein Plan: eine klassische Russische, eine Französische, eine Fernöstliche und eine rekonstruierte nach archäologischen Funden. Wahrscheinlich werden es aber noch mehr werden. Ich bin schon ziemlich auf Tiefwirteltypen eingeschossen und ich denke ich werde noch welche aus unterschiedlichen Hölzern und mit unterschiedlichen Gewichten kaufen. Bisher habe ich eine recht schwere und sonst nur leichte Spindeln. Und ich finde es gut, mit dem Gewicht abhängig von Garn oder Zwirnart spielen zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s