Eine glückliche Strickerin

oceanVor einiger Zeit habe ich eines meiner corespun Garne an eine strickende Mitbewohnerin verkauft. Da wir alle als Zwischenmieter unterwegs waren, konnte ich leider nicht mehr sehen, wie sich das Garn beim Stricken macht.

Ich finde das eines der spannendsten Dinge beim Spinnen überhaupt. Wie macht sich das Baby, das vorher 8 Stunden durch meine Finger glitt, wenn es verwendet wird? Diese Spannung bringt mich manchmal doch zur Nadel, nur um zu sehen wie sich ein Garn im Strickstück entwickelt. Es ist mir ziemlich wichtig, schon beim Mischen der Fasern, das Bild im Kopf zu haben, wie diese Fasern dann im Garn liegen und sich noch später im Strickstück anordnen. Bei manchen Strickstücken kann man fast sehen, wie die Fasern mal im batt oder auf dem Mischbrett lagen.

1477592_726631640683097_430678280_nDiese liebe Strickerin hat mir dann einige Wochen später Fotos geschickt. Sie strickte Fäustlinge aus dem Garn und berichtete mir, dass sich das Garn weich und schön anfühlt. Das war ein seltener und wirklich glücklicher Moment für mich. Mein Baby hat eine zufriedene Strickerin gefunden und wurde zu einem echt coole Accessoire.

Vielen lieben Dank, Regina!!! :-*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s