Die Baustelle Werkstatt

Foto 1-3Foto 3-3   Vor einigen Monaten hatte ich das Glück Räumlichkeiten für eine Werkstatt zu finden. Pünktlich zum ersten Mai, konnten wir die Location klar machen. Seit Juni stehen nun die Renovierungen und Sanierungen an. Es war klar, dass es irre viel Arbeit werden wird, aber ich dachte nicht, dass ich mich wie eine Pappfigur fühlen werde. Alles ertrinkt in Putz, die Kleidung, die Haare, das Auto, selbst das Bier muss vor dem Öffnen gespült werden, sonst trinkt man Putz. Mein Verbrauch der Handcreme ist in die Höhe geschnellt und der Angestellte des Wertstoffhofes sehen wir häufiger als unsere Freunde…:-) Foto 2-4Aber die Arbeit lohnt sich. Erst einmal musste alles leer geräumt werden. Dan wurde die komplette Werkstatt mit Hilfe unserer Freunde und mit Hammer und Meißel vom alten Putz befreit. Die freigelegten Ziegel wurden mit der Stahlbürste abgeschrubbt und Risse und Löcher in der Wand neu vermörtelt. Auch neue Scheiben befinden sich in den Fenstern und die Decke wurde isoliert. Wasser und Strom wurden zum Gebäude geführt und warten nun auf die Verteilung im Raum. Foto 5-2Jetzt steht die Kalkschlämme an. Es werden noch letzte Löcher im Mauerwerk und in der Decke geflickt werden und dann geht es mit der Kalkwaschung los. Trotz der Erschöpfung, an der wir im Moment chronisch leiden und der gefühlten Staublunge, die trotz Atemmasken nicht zu vermeiden war, ist diese Arbeit herrlich. Sie ist ehrlich und direkt. Am Abend ist das Tagewerk zu sehen und es gibt unheimlich viel zu lernen, besonders der Umgang mit Kalk. Für die Schlämme kann ich endlich die Mischungen mit Zucker und Magerquark anwenden, von der ich schon viel im Studium gehört hatte. Nun ist mir endlich klar, warum sie noch heute aktuell ist. Besonders dankbar bin ich dabei für die vielen wertvollen Tipp von Freunden und Fachkundigen. Ohne unsere Freunde wären wir niemals so flott vorangekommen!Foto 4 Leider habe ich gerade kaum Zeit für die Spinnerei und neue Beiträge, deshalb möchte ich euch diesmal die ersten Fortschritte auf der Baustelle zeigen, die mit viel Muskelkraft in ein paar Wochen bezugsbereit sein wird… hoffe ich 😉 Foto 4-2 Foto 5-1

Advertisements

3 Gedanken zu „Die Baustelle Werkstatt“

  1. WOW, einfach genial!! Jetzt weiß ich auch warum ich solange nix von Dir gehört habe. Das sieht jetzt schon wunderwunderschön aus. Ich habe auch schon viel renoviert u.ä. und ich liebe es auch sehr. Und auch die Art der Müdigkeit danach. Sein Tagewerk zu sehen und vorallem wenn alles fertig ist. EIn tolles Haus habt Ihr da aufgetan. Ganz doll Herzlichen Glückwunsch von mir. Sieht nach werdendem Paradies aus 🙂

  2. DANKE ❤
    Oh ja, ich hab schon ein schlechtes Gewissen…. Aber ja, das ist schon echt irre. Heute sind wir zur Hälfte mit der Kalkschlämme weitergekommen. Es wird wieder weißer 🙂 Am Wochenende gibt es neue Bilder!
    Halt dich bereit für die Einweihung :-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s