Aus der Bücherecke: Natürlich Färben

Ein Praxisbuch für Einsteiger und Wiederholungstäter:

Pflanzenfärben6
Lambert, E. und Kendall, T.: Das grosse Handbuch, Natürlich Färben, Rezepte und Techniken für Garne, Stoffe und Fasern, Stuttgart 2010.
Sprache: deutsch.
Umfang: 144 Seiten.

Gebundene Ausgabe.

Das Buch behandelt das Färben mit natürlichen Färbemittel, die nicht nur eingekauft sondern auch in hinterm Haus gesammelt werden können. Es zeigt wie Garne, lose Fasern und Stoffe aus unterschiedlichen Materialien eingefärbt werden können.

Im Kapitel Grundwissen führt es in die Eigenschaften der zu färbenden Materialien ein, wie auch in das Grundprinzip des Beizens und Pflanzenfärbens.

Pflanzenfärben4Im nächsten Kapitel werden Färbemittel vorgestellt, die selbst gesammelt werden können.  Alles ist knapp auf den Punkt gebracht. Wer mehr über die Pflanzen wissen möchte, muss zu einem anderen Buch greifen. Hier geht es um das: was, wie, wieviel und was kommt dabei als Resultat heraus.

Im dritten Kapitel werden verschiedene Färbetechniken gezeigt. Zunächst wird das Beizen erklärt, danach die Indigofärbung gefolgt von diversen mehrfarbigen und Batikmethoden. Das Kapitel ist gut bebildert und sehr leicht verständlich. Es ist problemlos möglich direkt mit dem Buch daneben an Hand an zu legen und die Techniken auszuprobieren.

Pflanzenfärben2

Im vierten Kapitel geht es nur Rezepturen. Der erste Teil behandelt Färberezepturen für Garne und der zweite Teil widmet sich dem Färben von Stoffen. Jedem Färbemittel ist eine Doppelseite gewidmet, die zunächst den allgemeinen Färbeprozess stichpunktartig aufführt und daneben meist 4 Rezepturen die zu unterschiedlichen Farbresultaten führen, welche auch in Farbe abgebildet sind. Es ist also möglich sich an Hand der Bilder zu orientieren und sich für das passende Rezept zu entscheiden. Und noch besser: die Farbergebnisse sind nach dem Inhaltsverzeichnis in kleinen Bildern mit Seitenzahlen als Überblick zum direkt nachschlagen zusammengefasst. Einfach praktisch!

Pflanzenfärben3Zuletzt gibt es noch einige Praxistipps zu Sicherheit und Arbeitsplatz. Für mich ist es ein Buch das mir die Scheu vor dem Pflanzenfärben nimmt, die zuvor durch das beizen und das scheinbar unplanbare Farbresultat immer bestand.

Viel Spaß beim Lesen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Aus der Bücherecke: Natürlich Färben“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s