Stirnband EMMA

Heute habe ich eine DIY-Anleitung für ein Stirnband, die es in Kürze auf dem Dawanda DIY-Portal geben wird.

Das Stirnband EMMA ist ein superbreites und richtig warmes Stirnband, dass den ganzen Kopf warmhalten soll und trotzdem den Dutt nicht ruiniert. Es wird aus einem dicken Merino-Singlegarn gestrickt, dass es in passender Lauflänge im Dawanda-Shop gibt.

Die Anleitung ist super easy und richtet sich an Anfänger oder absolute Erststricker.

Zeitaufwand: unter 2 Stunden.

Du brauchst dazu folgende Materialien:Material

  • Garn Emma
  • 8er- Rundsticknadel
  • Häkelnadel
  • Schere
  • große Stopfnadel
  • Garnrest von ca. 30 cm
  • evtl. ein Maßband

Und so geht´s:

Schritt 1: Wickele aus dem Strang Garn ein Knäuel. Häkele aus dem Garnrest eine Luftmaschenkette von 17 Maschen und ziehe das Fadenende durch die 17. Masche fest.

Luftmaschenkette

Schritt 2: Knote das Strickgarn an das Ende der Luftmaschenkette. Auf der Rückseite der Kette findest du 16 Maschenschenkel durch die du 16 Maschen aufnehmen kannst (offener Anschlag).

anschlag

Schritt 3: Wende das Strickstück und stricke die erste Rückreihe mit linken Maschen. Achtung, die Randmaschen (erste und letzte Masche) strickst du verschränkt, dh. du stichst nicht wie üblich hinter den vorderen Maschenschenkel ein, sondern du stichst hinter den hinteren Maschenschenkel ein. So verdreht sich die gestrickte Masche und bildet später den Knötchenrand. Alle weiteren Maschen strickst du ganz normal.

linkemaschen

Schritt 4: Jetzt wendest du das Strickstück und strickst eine Hinreihe rechts. Auch hier strickst du beide Randmaschen verschränkt ab.

rechte maschen

Wiederholung: Schritt 3 (Rückreihe) und 4 (Hinreihe) wiederholst du nun bis dein Stirnband die passende Länge hat. Ende mit einer Rückreihe. Auf der Vorderseite erscheint dein Muster glatt rechts und auf der Rückseite glatt links, der Rand bildet kleine Knötchen aus.

Knötchenrand

Schritt 5: Messe deinen Kopfumfang und ziehe davon 2 cm ab. Nun messe die Länge deines Strickstückes während du es etwas auf Zug hälst. Die Maße werden sich grob zwischen 46 und 50 cm bewegen. In Reihen werden das etwa 56 Reihen (+/- 2) sein inkl. dem Maschenanschlag.

Maßband

Schritt 6: Nun werden beide Enden deines Stirnbandes zusammen gestrickt. Dazu wird der Maschenstich benutzt, der einen nahtlosen Übergang erzeugt. Lege beide Enden mit der rechten Seite nach vorne hintereinander. Mit der freien Nadel fädelst du die ersten Maschen von der linken Seite beginnend auf, indem du in jede Masche von oben nach unten einstichst und auf die Nadel schiebst. Beide Nadelspitzen zeigen nach rechts.

fädeln

Schritt 7: Jetzt kannst du die Luftmaschenkette einfach aufziehen.

aufziehen ret

Schritt 8: Kappe nun deinen Faden auf etwa die 3-4 fache Länge von der Breite des Stirnbandes und fädele den Faden auf eine Stopfnadel. Den Faden, der sehr luftig ist, solltest du bevor es losgeht noch ordentlich in Drallrichtung drehen. Dadurch wird er fester und etwas unempfindlicher gegen Reibung. Führe den Maschenstich behutsam aus.

Fadenschneiden

Schritt 9: Beginne den Maschenstich indem du die zuletzt gestrickten Masche von hinten nach vorne einstichst und den Faden durch ziehst. Die Masche bleibt auf der Nadel liegen. Das gleiche machst du mit der gegenüberliegenden ersten  Masche der hinteren Nadel.

MAschenstich1

Schritt 10: Nun wechselt du zur vorderen Stricknadel und stichst von oben nach unten in die Masche ein, aus der bereits ein Faden heraus kommt, hebe sie von der Stricknadel und steche von unten nach oben auf die links folgende Masche und ziehe den Faden durch. Die zweite Masche bleibt wieder auf der Stricknadel. Wechsele wieder zur hinteren Stricknadel und wiederhole den Schritt. Auf diese Weise vernähst du alle Maschen von den Stricknadeln.

Maschenstich23

Schritt 11: Nach dem Vernähen schneidest du den restlichen Faden ab. Du hast nun auf beiden Seiten des Stirnbandes ein Faden enden. Überprüfe, ob es nötig ist die Fadenenden noch ein letztes Mal durch einen der Maschenschenkel nach hinten auf die Rückseite des Stirnbandes zu ziehen. Danach vernähst du die Enden auf der Rückseite, indem du sie schräg durch die linken Maschen ziehst. So ist von der Vorderseite nichts zu sehen.

Vernähen

Schritt 12: Zuletzt wird das Stirnband in der Mitte gerafft. Dazu wendest du das Stirnband wieder auf die Vorderseite und legst es an einer beliebigen Stelle in 3 Falten. Nimm einen Rest des Strickgarnes und fädele es auf die Nähnadel und steche von der Seite quer durch die 3 Falten und von der anderen Seite wieder zurück. Achte darauf, dass sich der zweite Einstich und der zweite Austritt der Nadel nur knapp neben dem Einstich bzw. Austritt befindet, so wird das Zusammennähen unsichtbar bleiben. Ziehe den Faden sanft an und mache einen halben Knoten. Fädele mit der Häkelnadel die beiden einen durch die erste Lage der Raffung auf die Rückseite, verknote ihn dort fest und vernähe ihn.

raffung

Et voilá, dein Stirnband ist fertig. Hast du Fragen oder bist du der Meinung, man sollte das ein oder andere anders machen, dann schreibe doch einfach einen Kommentar dazu 🙂

fertig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s